Wechseln zu: Navigation, Inhalt, Suche

Permalink

0

HowTo: Bootfähige USB-Sticks mit Rufus erstellen

Rufus ist ein Open-Source Programm, mit dem man bootbare USB-Installationsmedien erstellen kann. Das ist sehr hilfreich, wenn man beispielsweise ein Firmware-Update durchführen will und dafür DOS vom USB-Stick starten muss. Aber auch ISO-Images kann man mit dem „Reliable USB Formatting Utility, with Source“ auf den USB-Stick bringen.

Rufus 01

Zuerst wählt man dafür den zu formatierenden Stick aus und passt die Optionen nach den eigenen Wünschen an. Unter dem Punkt „Create a bootable disk using“ stehen als Möglichkeiten MS-DOS, FreeDOS und ISO-Image zur Verfügung.

Rufus 02

Anschließend muss man bestätigen, dass alle Daten auf dem Stick beim Formatieren verloren gehen. Alle Dateien, die man behalten möchte, muss man daher vorher unbedingt sichern!

Rufus 03

Anschließend wird der Stick formatiert und die entsprechenden Dateien darauf kopiert, was im Vergleich zu anderen Tools ziemlich schnell geht. Ist der Vorgang abgeschlossen, muss man den Stick beim Starten nur noch als Startmedium auswählen oder die Boot-Reihenfolge entsprechend anpassen.

Links

  • Kurz-URL

Kategorien Berichte, HowTo, OS, Software Schlagwörter , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.